Tipps für Eltern, die mit ihren Kindern Zeit rumkriegen wollen/müssen und die der Meinung sind, der Kühlschrank müsste mal wieder aufgeräumt werden.

Häh, was, Logistik?

Logistik ist, wenn alles da ist, wo es gebraucht wird. Zum richtigen Zeitpunkt und im erwünschten Zustand. Wir realisieren gerade, wie das ist, wenn man nicht ungebremst rausgehen und Dinge spontan kaufen kann, die man braucht. Da wird es Zeit, die heimische Lagerhaltung nach Prinzipien der Lagerlogistik zu optimieren 😉 Zum Start: Macht ein Vorher-Bild!

Schritt 1: Bestandsaufnahme

  1. Schaut, was es daheim im Kühlschrank so alles gibt. Findet heraus, warum diese Dinge im Kühlschrank stehen (müssen).
  2. Notiert die Zeitdauer, wie lange sie dort bleiben können (MHD). Kühlschränke haben verschiedene Temperaturzonen. Findet heraus, wo es im Kühlschrank kühler und wo es weniger kühl ist.
  3. Wo sollten welche Lebensmittel also am besten stehen?

Schritt 2: ABC-Analyse

Sortiert Euren Kühlschrankinhalt nach der Häufigkeit der Verwendung:

>> Welche Dinge werden sehr häufig verwendet, welche nicht?

>> Was bedeutet das für das Einräumen des Kühlschranks?

Schritt 3: Zusätzliche Anforderungen

Gibt es zusätzliche Anforderungen, wie Dinge gelagert werden müssen? Dazu gehört z. B., dass Flaschen meistens in der Tür stehen, Eier in Eierkartons liegen oder die Joghurts so weit unten stehen sollten, dass der kleine Bruder alleine dran kommen kann.

>> Wie verändert das die Lagerorte der Lebensmittel?

Schritt 4: Bonusaufgabe für größere Kinder

Wie kann man den Kühlschrank weiter optimieren, so dass die Tür nur so kurz wie möglich geöffnet werden muss, um das Gewünschte zu finden?

Denkt dabei nicht nur an den Lagerplatz im Kühlschrank, sondern auch an – Umverpackungen, die Möglichkeit, Lebensmittel in Glasbehälter „umzufüllen“ oder das Prinzip, kleine Dinge nach vorne und große nach hinten zu räumen. Was passiert, wenn man nun viel mehr im Kühlschrank lagern muss, weil man nicht mehr so häufig einkaufen geht? Wie wirkt sich das auf die Organisation im Kühlschrank aus?

FERTIG

Räumt den Kühlschrank aus – wischt ihn aus (Wasser mit Spüli, Putzlappen) – trocknet die Flächen ab. Dann alles nach dem neuen Prinzip wieder einräumen. Wie sieht der fertige Kühlschrank jetzt aus?

>> Macht das Nachher-Foto!

Please follow and like us:
Lernprojekt Lagerlogistik
Markiert in: